Jahresrückblicke

von | Dez 28, 2021 | Allgemein | 0 Kommentare

Nun steht es also erneut vor der Tür – nein, nicht das neue Album, auf das geduldig gewartet wird; nein, auch nicht das neue Staffelfinale deiner Lieblingsserie (welches furchtbar enttäuschen kann, wenn man in Richtung der Hit-Serie Supernatural schauen möchte); und nein, auch nicht das Nachbarskind, das unbedingt mit dir spielen will. Nein, was vor unser aller Tür steht ist das neue Jahr. Es hat schon dreimal geklingelt, um uns an es zu erinnern, und gibt bei seinem Eintritt einem erlebnisreichen 2021 die Klinke in die Hand. 

Um bei all dem Klingeln und dem Weihnachtsstress dieses genügend zu würdigen, entsteht in diesem Moment dieser Text. Also: viel Spaß bei diesem, etwas anderen, Jahresrückblick: (von Catharina)

Meine aktuelle Situation in 3 Worten

 Was mache ich gerade? 

  • entspannen nach Klausuren

Wie sieht mein Leben gerade aus?

  • bewölkt mit Lichtblicken

Mein Jahr in Songs und Filmen

  • Sherlock (BBC) [Andrew Scotts Moriarty ist wohl einer der charmantesten Antagonisten, wenn nicht sogar der charmanteste
  • Das wandelnde Schloss [Danke Howl und Sophie fürs einfach nur existieren <3]
  • Fleabag [herzlichen Dank an Phoebe Waller-Bridge für ihren Witz]
  • Dating Amber [mein Herz blutet immer noch für die queeren Jugendlichen der 1995er und ihr Schicksal]
  • Pride [furchtbar interessanter und herzzerreißender Film über das “Lesbians and Gays Support the Miners” Movement der 1984/5er Jahre]
  • Hotel California (2013 Remaster) – Eagles 
  • mtv unplugged  – Placebo
  • Tenement Funster (Remastered 2011) – Queen
  • Vent’anni – Måneskin

Mein absolutes Highlight

  • CSD und Filmabende mit einer guten Freundin
  • diverse Geburtstagsfeiern
  • die letzte Matheklausur. Für. Immer!
  • Irland-/ Nordseeurlaub in den Herbstferien
  • mit einer Freundin im Garten eines gemeinsamen Freundes auf seinem Trampolin zu liegen und Sterne zu zählen

Nicht empfehlenswert

  • bis 5 Uhr morgens My Life in Film gucken und Geschichten zu schreiben, wenn man am nächsten Tag nicht ausschlafen kann
  • In die Nähe der Nordsee zu fahren, dann auf alten Drahteseln die letzten Meter zur See zurückzulegen, und sich dann zu verfahren und die falsche Adresse ins Navi einzugeben

Die interessanteste Begegnung 2021

Das fand ich 2021 inspirierend

  • verschiedenste Konversationen mit Freunden über Missstände in unserer Gesellschaft

Das Erlebnis/ Die Person hat das Jahr besonders gemacht

  • der Versuch mit einem Freund zu einem QueerTreff zu gehen, der dann scheiterte
  • neu erweckte Freundschaften
  • danke, an meinen Biolehrer, ein unglaublich inspirierender Mensch, der tatsächlich nie aufhört mich zu begeistern
  • mein Englischlehrer, der mir beteuerte, ein Talent wäre verschwendet, würde ich nichts Kreatives machen

2021 and beyond

  • Worauf freue ich mich am meisten 2022?

    • Abi in der Tasche zu haben und die Schule hinter mir zu lassen
    • das Pinegrove Konzert im Mai

    Was sind meine Hoffnungen und Ängste?

    • Was, wenn ich mein Abi nicht schaffe ??
    • dass mein Poetry Slam Beitrag in die engere Wahl eines Wettbewerbs kommt
s

Wie gehe ich mit Stress um?

 

  • Ablenkung, Ablenkung, Ablenkung (ein gutes Buch, Musik und Filme sind zu empfehlen)

Isabelles Jahresrückblick

 

2021 geht zuende, ein- zweimal geblinzelt und schon beginnt ein neues Jahr. Zeit, die letzten 12 Monate Revue passieren zu lassen. Man hat dann doch, trotz Corona, mehr erlebt als gedacht, ist mir bei der Beantwortung der Fragen aufgefallen.

Hier folgt also mein ganz persönlicher Jahresrückblick, und nein, nicht Spotify Wrapped, sondern auf das Jahr 2021 .

Frohe Weihnachten und falls ihr nicht feiert, dann eben frohe Feiertage! 🙂 Bleibt gesund!

Meine aktuelle Situation in 3 Worten

Was mache ich gerade?

  • Versuchen, Weihnachtsstress durchzustehen

Wie sieht mein Leben gerade aus?

  • Chaotisch mit vielen Ups und Downs, aber ich blicke enthusiastisch der Zukunft entgegen

Mein Jahr in Songs und Filmen

  • Liebe zu Punkrock wieder entdeckt, vor allem Darkside- blink182 und The Great Escape-Boys like Girls
  • Dancing in My Room (347aiden), hab ich jeden Tag das ganze Jahr über gemacht
  • Can I Call You Tonight? (Dayglow), jeden Tag meine Freunde gefragt, da wir entdeckt haben, dass Zoom nicht nur für schulische Zwecke zu gebrauchen ist
  • Pride, bester Film und Event in Dortmund beim CSD dieses Jahr
  • alternative synth rock ist sehr empfehlenswert (Current Joy, Surfe Curse)
  • QUEEN und die Beat/es sind einfach zeitlos
  • Dance The NightAway (Twice), Motto im Urlaub
  • Andere summer songs: Wave (Ateez), Power Up (Red Velvet), View (Shinee)
  • Easy on Me-Ade/e, spielte, als ich meinen Hund verloren habe und seitdem jeden Montag im Radio
  • Danke an Studio Ghibli Filme (“Das wandelnde Schloss” und “Chihiros Reise ins Zauber/and” speziell), die mir in den schwersten Zeiten ein Lächeln ins Gesicht zaubern und mich wortwörtlich in ein Zauberland

Mein absolutes Highlight

  • Urlaube in Grömitz mit bester Freundin, Rügen mit Mama und der CSD in Dortmund, sowie kochen und Übernachtungsparties mit Freundinnen

 

Nicht empfehlenswert

  • sich die Hand am heißen Tee verbrennen, das tut nämlich weh
  • das geliebte Haustier zu verlieren

Die interessanteste Begegnung 2021

Das fand ich 2021 inspirierend

  • Die Polished Man Campaign, die auf missbrauchte Kinder aufmerksam macht, indem man sich einen Nagel anders lackiert

Das Erlebnis/ Die Person hat das Jahr besonders gemacht

  • Meine Freunde, die mir immer bedingungslos zur Seite stehen
  • Mein Englisch-Lehrer auch bekannt als die coolste Person der Welt!
  • Mein Bio Lehrer, der mehr an mich glaubt als ich selbst und mir einfach Sicherheit und Halt gibt

2021 and beyond

Worauf freue ich mich am meisten 2022?

  • Darauf, erwachsen zu sein und endlich mit der Schule fertig zu sein
  • Endlich alleine Auto fahren

Was sind meine Hoffnungen und Ängste?

  • Mit meiner Freundin ein schönes Studentenleben ohne Corona anzufangen
  • Dass nichts mehr so sein wird, wie es war (Hoffnung und Angst zugleich)

Wie gehe ich mit Stress um?

 

  • Grundsätzlich gar nicht, ich schiebe es auf, bis es mir über den Kopf wächst. Sonst Zeit mit meiner Mutter, meinen Freunden zu verbringen, Social Media Detox

Pin It on Pinterest