Seite wählen

Ehrenamtliche Hilfe unter Pandemie- Bedingungen

von | Apr 27, 2020 | Allgemein | 0 Kommentare

Hunger nimmt keine Rücksicht auf Ausgangssperren 

Als sie sich vor einigen Wochen in einem Video – Call trafen, kam einer Gruppe von Jugendlichen aus Bergkamen die Idee, dass sie in Zeiten der Quarantäne ihre Mitmenschen unterstützen wollen. Ihnen fiel als Möglichkeit sofort die Tafel in Unna ein, die bedürftigen Menschen Lebensmittel austeilt und in diesen Zeiten geschlossen werden musste, weil die ehrenamtlichen Helfer alle der Risikogruppe angehören. Kurzerhand schrieben die Jugendlichen eine Mail an Frau Trümper, die Leiterin der Tafel und nach wenigen Tagen kam es zu einem Treffen, bei dem beschlossen wurde, dass die Ausgabe der Tafel Unna in Königsborn mit Hilfe der Jugendlichen nach den Osterferien wieder geöffnet werden kann. 

Voller Freude und Enthusiasmus machten sie sich daran, Freunde und Bekannte zu kontaktieren, um möglichst viele Helfer*innen zu finden. Schon nach wenigen Tagen bestand die Gruppe aus 16 Menschen, die sich bereit erklärten, in ihrer Freizeit einige Male pro Woche das Essen auszuteilen. 

Am ersten Tag der Ausgabe trafen sich vier der Jugendliche um 8 Uhr in Königsborn. Sie trugen Mundschutz und Handschuhe und nach einer kleinen Einführung unterstützten sie die Angestellten dabei, das Essen in die Tüten zu packen. Um 9 Uhr öffnete die Ausgabe und die Vier standen ganz vorne an der Ausgabe. Hinter einem Vorhang packen sie die Tüten in einen Einkaufswagen und fügen je nach Bedarf des Bedürftigen noch Milch- und Fleischprodukte hinzu. Für Familien gibt es auch öfter mal eine kleine Süßigkeit oder sogar Windeln. Um 11 Uhr kommen nur noch vereinzelt Menschen, sodass die Helfer*innen langsam die Lebensmittel wegräumen und alles für die nächste Ausgabe vorbereitet wird. 

Am Ende sind sie erschöpft, aber zufrieden. Sie sind froh, dass sie den Menschen helfen konnten. Besonders eindrücklich war die junge Mutter, die für 8 Personen Lebensmittel abholte. “Das waren 8 Personen, die seit mehreren Wochen nicht wussten, woher sie ihr Essen bekommen sollten”, sagt eine der Helferinnen.

Am Ende ihrer Schicht machen sich die Jugendlichen in Zweiergruppen auf den Rückweg nach Bergkamen.

Die Ausgabe in Unna Königsborn hat dreimal die Woche von 8-12 Uhr geöffnet und versorgt mehrere hunderte Personen mit Lebensmitteln. 

Pin It on Pinterest